Sie sind hier: » Wohnbereich » Küche » Alte Küche neue Fronten

Alte Küche mit neuen Türen

Alte Küche mit neuen Fronten und Schrankanbauten

Aus Alt mach Neu – die alten Küchenschränke und Regalteile blieben fast vollständig erhalten

Durch die Umstrukturierung der Räumlichkeit, die Wand zwischen Essbereich und Küche wurde entfernt, bekam die vorhandene Küche zur Erweiterung neue Korpuselemente dazu. Es entstand mehr Stauraum und mehr Arbeitsfläche als zuvor.

Küche nachher

Urlaubsambiente in Küchennähe

Zur Abrundung des großen Arbeitsbereiches wurde ein Essbereich mit einer runden geölten Massiv-Holz-Platte gewünscht. Da sich die Tischplatte in Barhöhe befinden sollte, wurde der gesamte Essbereich darauf ausgerichtet.

Die roten Barstühle vervollkommnen den Essplatz, der nun spürbar Barambiente verströmt. Somit ist immer etwas ausgelassene Urlaubsstimmung in dieser Räumlichkeit präsent.

Alles gelb markierte ist neu

Grundriss

Grundriss: Die gelbunterlegten Bereiche in der Zeichnung zeigen die Schrank-, Regal- und Tischelemente, mit denen die Küche erweitert wurde.

Erneuert wurden an der vorhandenen Küche lediglich die Möbelfronten (Schranktüren), die Kranzelemente, die Verblendungen sowie die Sockelleisten. Auf Kundenwunsch wurde für die neue Verblendung eine Melaminharzbeschichtete Spanplatte in Hochglanz-Optik gewählt.

Küche vorher
Küche vorher
Küche vorher

Ein Großteil der bereits vorhandenen Küche konnte unverändert in das neue Küchenkonzept übernommen werden. Aufgrund dessen, dass die Trennwand zwischen Küche und Esszimmer entfernt wurde, musste der Spülbereich weichen und auf einen anderen Platz umziehen.

Der große Esstisch (erstes Bild) fand, um der gewohnten Geselligkeit keinen Abbruch zu tun, in einem anderen Raum einen neuen Platz.

Koch- und Arbeitsbereich
Koch- und Arbeitsbereich